common.jump_to_content

Bertelsmann Stiftung/OAI: „Kalter Krieg 2.0? Was der Konflikt zwischen China und den USA für Europa bedeutet“
Online-Vortrag und -Diskussion am 19. Januar um 16 Uhr

19.01.2021 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsformat:
Online-Veranstaltung 
Veranstaltungsort:
virtuell 
Veranstalter:
  • Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
  • Bertelsmann Stiftung
Kategorie:
  • Vorlesung (öffentlich)
Zielgruppe:
  • alle
Di. 19
Januar
2021

COVID-19 hat die Welt in eine beispiellose Krise gestürzt, die viele globale Probleme und Konflikte noch verschärft. Dazu gehört auch der seit Jahren schwelende Systemkonflikt zwischen demokratischen oder autoritären Staaten. Die Debatte um die Leistungsfähigkeit demokratischer und autoritärer Systeme entzündet sich vor allem an China. Als wirtschaftlich erfolgreiche, technologisch voranschreitende und machtpolitisch ambitionierte Autokratie scheint die Volksrepublik die vermeintliche Überlegenheit westlicher Demokratien, ihrer Werte und ihrer offenen Marktwirtschaften in Frage zu stellen. Zwischen den USA und China ist dieser Konflikt in den vergangenen Jahren bereits voll entbrannt und wirkt sich auch auf Europa aus. Das stellt Deutschland und Europa vor weitreichende Entscheidungen. Ursula von der Leyen hat für ihre EU-Präsidentschaft eine „geopolitische Kommission“ ausgerufen, die Europas Rolle in der Welt neu verorten soll. Auch in der deutschen Bundesregierung hat die Positionsbestimmung zwischen den USA und China höchste außenpolitische Priorität.

Steuert die Welt nach der Gesundheits- und Wirtschaftskrise womöglich auch in eine harte Auseinandersetzung politischer Systeme oder gar in einen neuen Kalten Krieg?

Zu diesen Fragen braucht Deutschland eine breite gesellschaftliche Debatte. Die Bertelsmann Stiftung möchte dazu gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen in einem digitalen Werkstattgespräch beitragen. Hier soll diskutiert werden, wie sich der Systemkonflikt auf Deutschland auswirkt und welche Handlungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten sich daraus ergeben.

Referenten

  • Dr. Peter Walkenhorst (Bertelsmann Stiftung, Senior Project Manager Programm Deutschland und Asien)
  • Prof. Dr. Barbara Darimont (Ostasieninstitut, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen)

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen: Bitte registrieren Sie sich für die Veranstaltung unter dem folgenden Link: https://www.bertelsmann-stiftung.de/index.php?id=595
Der Teilnahmecode lautet: 3G9LAJ
Bitte beachten Sie: Nach der Eingangsbestätigung erhalten Sie wenige Tage vor dem Event in einer separaten E-Mail die letzten Informationen sowie den Teilnahmelink zum Online-Vortrag.

Fachkontakt:
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
Ostasieninstitut (OAI)
Prof. Dr. Barbara Darimont
Leitung des Studienschwerpunkts China;
Professorin für die Wirtschaft Chinas
Tel. 0621 5203-430
E-Mail: darimont@oai.de

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Veranstaltungsort:

virtuell

Veranstalter:

Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen, Bertelsmann Stiftung